Ein Hilferuf an die FDP

Man muss die Herren Linder, Kubicki und wie sie alle heißen, die den kompletten FDP-Verein ausmachen, nicht mögen. Verirrte gibt es in jeder Organisation, das habe ich selbst erfahren dürfen! Vor einigen Jahren zufällig mit einem Vollidioten aus den USA, der wohl mal zu nahe am Brüderle stand, dann machte sich, gar nicht so lange her, ein verwirrter kleiner Ortsverein aus NRW ganz wichtig und zog dabei die Arschkarte! Diese netten Erlebnisse sind ja das Salz in der Suppe für einen Schreibenden.

Ein Denkender sollte sich mit Blick auf die Bundestagswahlen im September die Frage stellen, in welches noch größere Chaos wollen wir uns eigentlich stürzen lassen!? Gut, ich kämpfe für die Direkte Demokratie, das funktioniert aber nicht von jetzt auf gleich, weil die Menschen zu dumm sind! Also sollte doch zumindest die FDP versuchen, die Gruppe der noch halbwegs Intelligenten zu erreichen und denen das Drama verdeutlichen, dass Deutschland mit einem intellektuell limitierten Grünen-Trutchen zu erwarten hat!

Die Linken, die gibt es doch gar nicht mehr, oder doch? Die AfD sind keine Alternative! Die SPD mit dem Spitzenpersonal, nur eine Lachnummer! Es bleibt nur eine Kombination aus dem lasche(n)’T‘ und der FDP und wie könnte DAS gelingen? Indem diese Partei den Mut hat zu erklären, unabhängig von einem Parteiprogramm, „Wenn wir ab September mitregieren dürfen, dann werden wir sämtliche irrsinnigen Verordnungen der Jahre 2020 und 2021 auf den Inhalt des ‚alten Grundgesetzes‘ zurücksetzen! DAS deutlich verkündet, wird vielleicht auch den einen oder anderen grün-Eingedooften, links-Enttäuschten, AfD-Überdrüssigen überzeugen, an alte FDP-Zeiten und -Qualitäten anzuknüpfen!

Permanent link to this article: https://romanschreiber.com/ein-hilferuf-an-die-fdp/