Womit wir uns teilweise zu plagen haben… Noch!

… denn es gibt ja Hoffnung! 

Am Ende des Jahres 2019, also ab 1. Januar 2020, gibt es überall die Direkte Demokratie! Aber nicht nur die bisher schon auf dem Papier dem Bürger als ‚Demokratie‘ vorgegaukelte Version! Nein, ganz anders! Die echte Direkte Demokratie ist viel unkomplizierter! Es gibt überhaupt keine Hürden! Wer wollte sie uns auch aufbauen? Wir Bürger bestimmen doch, wohin die Reise geht! Der Fahrplan ist längst erstellt!  

Es ist mehr die komplette Situation dort auf dem Balkan, die wirklich furchteinflößend ist. Der Serbe Vucic eher weniger!? Er ist doch nur eine Marionette Putins, oder? Obwohl, mit welchen Händen wollte der kleine Zar den großen ‚EU-Beitritts-Kandidaten-ohne-tatsächliche-Beitrittsperspektive‘ halten? 

Dann kam auch noch der Schnee…

Ein solches Chaos wünschte ich dem Trampeltier täglich, dann müsste er sich wenigstens mit seinem maroden ‚Unternehmen-USA‘ befassen! Truppenabzug, wäre ja eine richtige Entscheidung, wenn sie nur nicht wieder aus einer Laune heraus umgestoßen wird? Er sollte einen ähnlichen Rappel für den Truppenabzug in der ganzen Welt bekommen! Die 1 Mio. Nicht-Schaffer und Kriegstreiber wären im weiten Land USA viel sinnvoller einzusetzen! America first, Junge! Just Do It!

Diese engstirnige Engländerin sollte schnell zusehen, dass sie ganz von der Tanzfläche verschwindet!

Elzie Segar zeichnete für das Zeitungssyndikat King Features eine Comic-Serie mit dem Titel ‚Thimble Theatre‘. In dieser Reihe trat am 17. Januar 1929 als Nebenfigur zum ersten Mal ein Seemann auf = Popeye. Elzie Segar verlieh ihm mit der Kapitänsmütze, dem Anker-Tattoo auf dem linken Unterarm, den grotesken Proportionen seiner Arme und einem schiefen Gesicht (bedingt durch die im Mundwinkel eingequetschte Pfeife und das beständige Zukneifen eines Auges) ein markantes Erscheinungsbild. Die Figur des knurrigen, aber herzensguten und vor allem schlagfertigen Seemanns wurde schnell sehr populär. Nun ist Popeye 90 und immer noch gut drauf.  🙂 (allerdings bestimmt nicht vom Spinat aus der Dose!)

Der Shutdown ist eine Besonderheit im amerikanischen Spielgeld-System, auch Monopoly genannt. Wenn der Irrsinn auf den Starrsinn trifft, dann sprechen die in den USA vom Shutdown. Dabei sollte man dem Goofy doch nur zurufen: „Shut Up. Halts Maul!“ –  Um mit der hessischen Sylvester-Ratte-Herbert zu sprechen: „Isch kannes nimmer höre! Jeden Tach die selbe Scheise!“ (Jetzt müsste man mein Neujahrs-Video dazu anschauen!) 

Wenn doch Häuptling-Goldlocke endlich davonfliegen würde, nicht nur die Vögel würden es freudig zwitschern! U.a. auch die Demokraten. Senator Dick Durbin aus Chicago schrieb mir dazu persönlich:

January 22, 2019
Dear Roman:
Thank you for contacting me about impeaching President Donald Trump. I appreciate hearing from you. Removal of federal officials, by impeachment, is one of the most serious responsibilities given to Congress by the Constitution. Impeachment procedures are rarely used. Historically, this Constitutional mechanism has been reserved for investigating and trying allegations of serious misconduct on the part of the President, the Vice President, and other civil officers of the United States.
The House of Representatives has the Constitutional authority to determine whether to impeach and to draft articles of impeachment. Should the House vote to impeach an official and specify the grounds upon which impeachment is based, the matter is then presented to the Senate for trial. To date, that has not happened with regard to President Trump.
I understand your frustration with recent actions and comments by President Trump. While the Administration changed two years ago, our core values never will. I will continue to work with all of my strength each day in the Senate to look out for the most vulnerable among us and to ensure liberty and equality for every person in America.
Thank you again for contacting me. Please feel free to keep in touch.

Sincerely,

Richard J. Durbin
United States Senator

RJD/sc

Was wollte Goofy auch zwischen den Pseudoklugen dieser Welt?

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/index.php/womit-wir-uns-teilweise-zu-plagen-haben-noch/