Wer sind denn Heil, Scholz und das ‚lascheT‘?

Diese Typen werden doch gar nicht gefragt, ob es demnächst, und zwar sehr bald, nach dem Zusammenbruch des alten, längst durch die Wand gefahrenen Systems, zu einem ‚Bedingungslosen Grundeinkommen‘ kommt, oder nicht! Die Bürger eines Landes, das Volk, wird fordern und bestimmen was es will und wird nicht Worten folgen, die alte, verbrauchte, ausgelutschte Schwätzer von sich geben! Deren Meinung zu diesem und allen anderen Themen wird überhaupt nicht mehr gehört!

Traurig ist allerdings, dass die nun immer lauter geführte öffentliche Diskussion mit falschen Zahlen operiert und damit die Situation nur verwässert! – Ein Kleinkind von unter 7 Jahren verursacht nicht den gleichen Aufwand im Monat, wie ein Jugendlicher von unter 18 Jahren. Wenn diese Altersgruppen jeweils die Hälfte des von wirklichen Experten zu ermittelnden Betrages erhalten würden, also nehmen wir nur 1.000 € im Monat für Deutschland und Österreich als Basis für Erwachsene, also über 18-Jährige bis zur Bahre, dann würden einem Jugendlichen 500 € monatlich zustehen, und einem Kleinkind 250 €! Z.B. könnte so, selbst eine alleinerziehende Mutter, mit zwei Kindern in diesen Altersgruppen, mit 1.750 € im Monat wohl mehr als nur vegetieren!

Und wie wird das Ganze finanziert? Sehr einfach: Die Hälfte der Staatsdiener freisetzen! Die verbleibenden Staatsdiener dürfen dann noch für die Hälfte ihrer aktuellen Bezüge tätig sein. Sie erhielten natürlich auch das Bedingungslose Grundeinkommen, wie jeder andere Bürger!

(Ein Beispiel: Lag früher das durchschnittliche Einkommen eines Staatsdieners in Deutschland bei 2.850 € im Monat, so erhält der noch im Dienst verweilende Staatsdiener neu davon nur noch die Hälfte, also 1.425 €. Aber natürlich plus die 1.000 € Grundeinkommen. Dieser Staatsdiener käme also auf 2.425 € pro Monat und wenn ihm das nicht reichen würde, darf er sich doch ‚draußen, in der freien Welt‘ kreativ betätigen, dort, wo die ihn allerdings bisher bezahlenden Staatsbürger, nur behindert hatten!)

Dann hätten wir wirklich die echte Direkte Demokratie, die den kleinen Staatsdienern die große Last der Verantwortung von den Schultern nimmt. Die Bürger bestimmen, was geschieht, wohin die Reise geht, was an Geldern NICHT mehr zum Fenster hinausgeworfen wird etc., und überlassen ihr Schicksal nicht mehr einem Haufen einmal gewählter so genannter Politiker!

Lassen wir die drei Genannten ruhig noch eine Weile schwätzen! Sie reden sich sowieso um Kopf und Kragen! Die in den USA anlaufende Sammelklage gegen die uns noch Regierenden, in aller Welt natürlich, wird Erfolg haben! Je lauter diese Typen heute aus Angst um ihren Machtverlust aufschreien, je kräftiger wird das Echo sein! Garantiert!

Und das Wichtigste zum Schluß: Natürlich kann und darf und wird jeder Mensch seinem Talent, seinen Bedürfnissen entsprechend weiter arbeiten! Nur, in welchem wundervollen Klima!? Denn nun muss der Arbeitsuchende nicht mehr jede Arbeit annehmen! Jeder intelligente Mensch bestimmt für sich selbst, ob er sich z.B. den Moloch der großen Industriestädte antut, oder die Lebensqualität auf dem Lande sucht… und letztlich findet!

Selbstbestimmt und nicht mehr fremdbestimmt, wie noch heute! 

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/index.php/wer-sind-denn-heil-scholz-und-das-laschet/