Wann ist endlich Schluss mit diesen Grusel-Kabinetten?

Ein offener Brief an die SPD, die CDU, aber nicht nur an ‚die’…

Klar, der Horst aus Bayern ist schuld! Natürlich auch die Angela, weil sie ihn nicht schon längst aus Berlin gejagt hat! Aber sind das wirklich die Ursachen, für das Desaster der SPD? Oder für die Stimmenverluste der trotz allem immer noch stärksten Parteien wie CDU und CSU? Es kommt sicher einiges mehr zusammen, da sollte doch jeder und jede Partei mal sehr genau in den eigenen, übergroßen Wandspiegel schauen:

Ich kann sie nicht mehr sehen, diese zweit- und drittklassigen Gestalten! Ich weiß, dass ich nicht alleine bin! Ganz normale Menschen, die früher gewiss nichts anderes als die SPD im Kopf hatten, haben sich längst von dieser Gruppierung abgewandt! Und es trifft ebenso auf die CDU zu! Weil das alte Wort der Russen aktueller denn je ist: Der Fisch fängt am Kopf zu stinken an!

Schlimm ist, wenn man keine Alternative hat, um die Führungsköpfe einer Partei auszutauschen. Die Frau Merkel schaffte es, in den letzten 13 Jahren ihrer Kanzlerschaft, sämtliche, halbwegs ansehnliche alternative Gestalten wegzubeißen! Sie ist, sorry, immer noch ‚alternativlos‘! Die SPD schaffte es in dieser Zeit, sich von halbwegs wählbaren Typen, hin zu völlig unwählbaren Grusel-Alternativen zu hangeln, die in jede Halloween-Parade gehören, aber nicht an die Spitze einer Partei, oder eines Staates! … Und alle wundern sich dann gemeinsam, an Abenden wie gestern nach der Hessenwahl, wieso die Berliner-Groko-Parteien mit rund 20% weniger Zustimmung abgestraft wurden. (Wo es doch um Landes-Themen gehen sollte!)

Dann kommen wir zu den sich völlig überschätzenden Grünen (und anderen), die doch tatsächlich glauben, dass es ihr ‚Programm‘ gewesen sei, das die Wähler mobilisierte! Wenn in Berlin richtig regiert würde und nicht nur ein solches Grusel-Kabinett sich anmaßt, die Bürger zu vertreten, dann hätten nicht nur die Grünen, sondern auch die Arschlöcher für Doofland größte Probleme, die 5% Hürde zum Einzug ins Parlament zu schaffen!

Ich tat mir während des Wahlabends etwas fast schon Unverzeihliches an: Ich schaltete mehr zufällig auf HR3. Gut, ein paar alternde Weibsbilder sollen im öffentlich rechtlichen Fernsehen ruhig noch etwas für ihre Rentenansprüche tun, doch vor der Kamera? Hausfrauen-Sonderklasse, mit elendem Gestammel und dann zunächst als vorläufigen Höhepunkt der TSG und die Brillen-Reklame für ‚im Dutzend billiger‘ von ‚Fielmann‘? – Ach nein, es waren nur drei ähnliche… – Doch tatsächlich wurde die Schaltung noch getoppt:

Überall, in fast jedem Berufszweig, muss ein ärztliches Zeugnis beigebracht werden, ob der Bewerber wirklich geeignet ist. Bei den Politikern scheint das unverständlicherweise nicht zu gelten! Ich denke an die vielen Dicken in den Kabinetten und den Plenarsälen. Die sind alle krank! Ich sage ja sogar: Dick = Doof. Aber das muss nicht immer (ganz) stimmen. Nun gibt es viele Politiker, mit anderen Krankheiten, wie z.B. MS. Ich denke an die kranke Frau Dreyer, die ja gar kein öffentliches Amt in Rheinland-Pfalz bekleiden dürfte! MS ist eine Nervenkrankheit!

Und nun gestern Abend die unglaublichste Steigerung, ich kann es mir nur als größte, bewusst herbeigeführte Ironie (dieses noch existierenden Systems) erklären, ein SPD-Abgeordneter mit einem Tourette-Syndrom. Er gewann ein Direkt-Mandat und wurde nun von einer der beiden HR3-Hausfrauen interviewt. Oha. Ich rief meine Frau vor den Bildschirm, weil einer allein das ja nicht glauben kann, was da geboten wurde. Armer Kerl! Natürlich! Aber muss es denn tatsächlich die erste Reihe sein!? Das kann ja ein ganz heller Kopf sein! Keine Frage! Aber…

Was macht Hessen, noch kurz vor dem ‚Zusammenbruch‘, statt 110 sind es nun 137 Abgeordnete, die mit Nichtstun sich in den kommenden Jahren ihre Zeit vertreiben dürfen! Immer mehr, satt immer weniger! Ja, ‚die haben in Demut verstanden‘! – Ganz wichtig, wenn Herr Bouffier wirklich verstanden hätte: Ländergebietsreform, wie im Grundgesetz schon 1949 gefordert! Halbierung der Monsterbürokratie! Dann gibt es z.B. nur noch vier Länderparlamente, Nord, Ost, West und Süd und uns bleibt so ganz nebenbei der Anblick von vielen hässlichen Gestalten erspart!

Und so bestärkt mich dann ein Wahlabend wie gestern in meinem Bemühen, dass es nur einen wirklichen Ausweg aus diesem Desaster gibt: Die Direkte Demokratie! Die ist in gewisser Weise der Totengräber aller Politiker… Doch der will ich gerne sein!

 

 

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/index.php/wann-ist-endlich-schluss-mit-diesen-grusel-kabinetten/