Roman’s Erzählungen

23.12.2017 – Roman’s Erzählungen: Mein Finale am 23.Dezember 2017 – 2. Halbzeit

23.12.2017 – Roman’s Erzählungen: Mein Finale am 23.Dezember 2017 – 1. Halbzeit

23.12.2017 – Wegweiser: Mein Finale am 23.Dezember 2017

1. Halbzeit:

0:00 – Come Together (The BEATLES)

4:15 – Begrüßung …  Überleitung zu

16:17 – In The Evening (Led Zeppelin – live in Knebworth 1979)

24:30 – Aufgabe und Wert der Tradition – Dr. Wolfgang Caspart

36:40 – Überleitung zu War and Peace – Interview mit John Lennon

43:10 – Überleitung zu Ein Friedensministerium? – Carl v. Ossietzky

56:21 – Day Tripper (The BEATLES)

59:25 – Überleitung zu Das Hundegekläff, aus Frost – Thomas Bernhard

1:15:45 – Whole Lotta Love (Led Zeppelin)

1:20:38 – Überleitung zu Gimme Shelter (The Rolling Stones)

1:30:54 – Überleitung zu We Can Work It Out (The BEATLES)

2. Halbzeit:

1:48:24 – Überleitung zu Penny Lane (The BEATLES)

1:52:08 – Die Fremden von Karl Valentin 

2:01:03 – Sympathy For The Devil (The Rolling Stones) mit Karikaturen von Markus Szyszkowitz & Rachel Gold

2:07:50 – Der Systemfehler des Kapitalismus – Die Zinsen und der Zinseszinseffekt

2:24:01 – STOP The War! (Artist ‘A’)    

2:28:48 – Ein paar Worte zu blau/braun eingefärbte österreichische Socken, Genderwahn etc.

2:35:23 – Immigrant Song (Led Zeppelin)

2:37:46 – Überleitung zu Happy Xmas (John & Yoko & The Plastic Ono Band) Kleine Happy Xmas – Weihnachtsüberraschung!

2:46:50 – Weihnachtswunsch – Schreib-Engel Corinna aus Berlin

2:50:51 – Überleitung zu Hate To See You Go (The Rolling Stones)

2:57:19 – Überleitung und Verabschiedung – Literatur-Nobelpreis, Weltanschauungen etc. von Ephraim Kishon, Steppenwolf von Hermann Hesse

3:15:30 – Ein paar Worte zum sauren Land von Dr. Roman Schreiber

3:18:00 – Überleitung zu The End (The BEATLES) Abspann, Dank.

Ende: 3:21:55

13.12.2017 – Roman’s Erzählungen: Mein Halbfinale am 13.Dezember 2017

13.12.2017 – Wegweiser: Mein Halbfinale am 13.Dezember 2017

25.09.2017 – Roman’s Erzählungen: Der Tag danach, oder auch: Nach der Wahl ist vor der Wahl

25.09.2017 – Wegweiser: Der Tag danach, oder auch: Nach der Wahl ist vor der Wahl

23.07.2017 – Roman’s Erzählungen: Die 23 ist nicht wirklich verflucht!

23.07.2017 – Wegweiser: Die 23 ist nicht wirklich verflucht!

13.07.2017 – Roman’s Erzählungen: Was kränkt, macht krank!

13.07.2017 – Wegweiser: Was kränkt, macht krank!

23.06.2017 – Roman’s Erzählungen: Geburts- und andere Gedenktage am 23.06.2017

23.06.2017 – Wegweiser: Geburts- und andere Gedenktage am 23.06.2017

13.06.2017 – Roman’s Erzählungen: Von Urheberrechtsverletzungen, Kreativität und Promotion

13.06.2017 – Wegweiser: Von Urheberrechtsverletzungen, Kreativität und Promotion

24.05.2017 – Roman’s Erzählungen: Es geht ja immer weiter!

15.05.2017 – Roman’s Erzählungen: Wie lange noch?

21.04.2017 – Roman’s Erzählungen: (M)ein Programm der ersten 100 Tage (überall)

11.04.2017 – Roman’s Erzählungen: 600 Videos und nur wenig weiter

25.03.2017 – Roman’s Erzählungen: Meine letzten 60 Jahre in Europa

10.03.2017 – Der (überall) für die Rede-, Meinungs- und Pressefreiheit kämpfende Dr. Roman Schreiber

20.02.2017 – Roman’s Forderungen: Revolution 2017

03.02.2017 – Roman’s Erzählungen: Wir Drei – Du, ein Thema & ich

12.01.2017 – Roman’s Erzählungen: Erinnerungen an die Zukunft – Happy Birthday, lieber Heinz

30.12.2016 – Roman’s Erzählungen: Jahreswende 2016 – 2017

28.12.2016 – Roman’s Erzählungen: Ade Silvy …and then there were three

17.12.2016 – Roman’s Erzählungen: Our World Reloaded

29.11.2016 – Roman’s Erzählungen: Meine Qualen mit den Wahlen

17.11.2016 – Roman’s Erzählungen: Von Verirrten und Verwirrten

09.11.2016 – Roman’s Erzählungen: Ein Blick auf die USA

24.10.2016 – Roman’s Erzählungen: Von Wahlen und Qualen

10.10.2016 – Roman’s Erzählungen: Ein Blick aus (und auf) Deutschland, Europa und die Welt

03.10.2016 – Roman’s Erzählungen: Ein Blick auf Österreich, Europa und die Welt – mit Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer

Ich musste einfach mal wieder eine nicht alltägliche Sendung produzieren: Dieses Mal mit dem weltweit anerkannten österreichischen Wissenschaftler Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer. Sein Manifest durfte ich ja schon seit etlichen Wochen in die Welt senden, in zehn Sprachen. Darum war es mir sehr wichtig, endlich diesen klugen ‘älteren Herrn‘ vor die Skype-Linse zu bekommen und prompt musste sich die Deutsche Telekom, – ja wer denn wohl sonst? -, von der besten, Nerv tötenden Seite zeigen. Wer (k)eine Disputation, also ein wissenschaftliches Streitgespräch, mit regelmäßiger Unterbrechung nach jeweils fünf Minuten aushält, der ist hier richtig! – Dieser Beitrag ist besonders geeignet für die 7,1 Mrd. Menschen, die bisher meinten, dass über unsere Zukunft kein Diskussionsbedarf besteht. Die anderen 5% der Erdbevölkerung sprach ich ja schon in meinem letzten Video an. 

31.08.2016 – Roman’s Erzählungen: ‚Leicht konfuses‘ Kärntner-Kulturgespräch-Part II

Die ersten 27 Minuten unseres Dreier-Gespräches sind gar nicht im ‚Kasten‘, die fraß der Fehlerteufel! Das kommt dabei heraus, wenn zu Beginn getestet wird. Das hatte ich doch schon einmal, vor vielen Gesprächen via Skype. Es klingt verrückt, leicht konfus, dieses Mal kam mir der Zusammenbruch der Skype-Schaltung zur Hilfe. Wir konnten erneut beginnen und darum würdigte ich den 76-jährigen Maler Erhard Osinger noch einmal ausdrücklich am Schluss  dieser 90 Minuten. Sein spaßig genannter ‚dritter Sohn‘, der junge Nachbar Walter ‚Waltaji‘ Steiner, fand in seiner Jugend und findet immer noch, besonders im Haus des Erhard Osinger, einen Ort der besonderen Kreativität, er nannte es Kultur-Insel. Das kleine Kärntner Dorf Kamering, schon 900 Jahre alt, kann sich glücklich schätzen, dass diese beiden Künstler aus ihm stammen und natürlich gemeinsam mit dem Schriftsteller Josef Winkler den Namen ‚Kamering‘ in die Welt tragen!

24.08.2016 – Roman’s Erzählungen: From Urban-Jungle into Village-Idyll

Wenn ich zuletzt immer deutlicher, aber stets berechtigt und mit scharfer Zunge in meinen Video-Beiträgen forderte, dass eine wirkliche Revolution nur in uns, in jedem einzelnen von uns, in den Köpfen erfolgen muss, damit aus dieser ‘Drecks-Welt‘ vielleicht doch noch einmal (oder wieder?) ein lebens- und liebenswerter Planet wird, auf dem es lohnt, ein erfülltes Leben zu führen… dann hat sich mein Künstler-Freund Waltaji aus Kärnten nicht nur an diesem Thema versucht, sondern sich bemüht, es umzusetzen. Sein Leben, seit Jahren in ‘mehr als zwei Welten‘ lässt ihn zwar aktuell fast verzweifeln beim Blick auf die chaotischen Zustände in China, aber seine Liebe zu Asien wird ihn sicher nicht abhalten, auch dorthin wieder zurückzukehren! – Die Möglichkeiten als Künstler für den Frieden etwas zu tun, eine Revolution voran zu treiben, sind limitiert. Dennoch: Kraft aus der Natur aufzunehmen und immer weiter zu machen, das macht den Menschen letztlich aus. Walter Steiner ist so einer! – Prof. Wohlmeyer proklamierte jüngst: „Wissen ist eine Holschuld!“ Der Künstler Waltaji erfüllt auch diesen Aufruf. Reisen bildet! Weltreisen weiten den Horizont! 

15.08.2016 – Roman’s Erzählungen: Revolution

Wie oft gebrauchte ich das Wort ‘Revolution‘ in den letzten Jahren!? – Natürlich schmeckt unserer so satten, aber darum so kranken Gesellschaft überhaupt nicht, einen Spiegel vors Gesicht gehalten zu bekommen. Wer sieht sich schon gerne ungeschminkt, blass, fett, krank!? – Ich tue es trotzdem und wiederhole mich gerne, dass wir nur über die eigene kleine Gesundheitsreform, zur großen Reform unserer Systeme kommen. – Großartig, wenn sogar ein persönlicher Sekretär eines europäischen Regierungschefs mich anruft und sich etwas tiefer erkundigt, „wie denn ein bedingungsloses Grundeinkommen zu finanzieren wäre.“ – Großartig, wenn auch andere Regierungsstellen zuletzt keine ablehnenden Reaktionen zeigten, sondern den Eingang meiner Informationen dankend bestätigten. – Ich schließe daraus, dass sich langsam in einigen Köpfen etwas bewegt! Noch nicht überall, klar, aber wenn erst einmal laut über diese gemachten Vorschläge nachgedacht und diskutiert wird, dann ist es bis zur Realisierung hoffentlich auch nicht mehr sehr weit. Darum die dringend notwendige Wiederholung einiger sinnvoller Schritte, denn, ich muss mich mit Johann Wolfgang von Goethe’s Worten aus dem Jahre 1828 schmücken: „Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum obenauf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.“

29.07.2016 – Roman’s Erzählungen: Von Wahrnehmungen und Warnungen

Von Wahrnehmungen und Warnungen erzähle ich. Spontan, wie üblich mit mir, kein starres Konzept, nur viele Gedanken, die mich drängen, mich mal wieder zu äußern. – Ich durfte dabei auch den international anerkannten österreichischen Wissenschaftler, Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer und sein neuestes Manifest zitieren. – Wie überhaupt Zitate von Klugen ja jeden Beitrag zieren. Über Träume und Tagträume komme ich dann zu meinem Freund Waltaji, der mir seine aktuellen Wahrnehmungen über Fernost bedrückend per E-Mail schilderte. – So kam dann mein 50-minütiger Beitrag dabei heraus, gespickt mit traurigen Wahrheiten u. a. über verfehlte Rentenkonzepte, überall sichtbare Gesundheits-Katastrophen, und zum Himmel schreienden Bildungsnotstand. Nehmen Sie sich die Zeit, denn wie sagt es Prof. Wohlmeyer so wundervoll: Wissen ist eine Holschuld!

09.07.2016 – Roman’s Erzählungen: NATO – Alarm und andere Signale

Die Kriegstreiber-Organisation-NATO, mit den USA an der Spitze, und dem kleinen Sekretär Stoltenberg („Dear Jens!“) als Sprachrohr, haben nichts Besseres zu tun, als den Kalten Krieg wieder kräftig aufleben zu lassen. Klar, Amerikas Übersee-Kriegsspielplätze brechen so langsam weg, da muss doch bei Zeiten für ein neues Spielfeld gesorgt werden! „Vielen Dank, Herr Friedens-Nobelpreisträger Obama! Es reichen Ihnen Ihre Toten auf den eigenen Straßen ja nicht! ‘Lebensraum im Osten‘, wollte schon ein anderer, brauner Idiot schaffen…“ – Ich wünsche mir, dass sehr bald die Menschen überall geschlossen auf die Straße gehen und ihren Unmut über die Planspiele der Kriegstreiber in allen Regierungen der Welt deutlich machen! Es sind nämlich NICHT die Menschen, die Bürger, die die Kriege anzetteln! Es sind immer nur die dummen politischen Führer! Denn… „Politiker sind ‘Menschen‘, die ohne jeden Skrupel ☞IHR Leben aufs Spiel setzen!“

23.06.2016 – Roman’s Erzählungen: Brexit … Na und?

Als am 23. Juni 2016 die an ihrer Zukunft interessierten Briten in der Mehrzahl mit ‘Leave‘ abstimmten, ahnten die sich so freuenden, vermeintlichen ‘Sieger‘ noch nicht, was sie da angerichtet hatten. Der Premierminister Cameron schoss sich mit dem von ihm Jahre zuvor angekündigten und nun vollzogenen Referendum zum EU-Verbleib/Ausstieg selbst ins Knie. Das Auskommen war aber genau SO vorauszusehen, wenn man die Menschen richtig einzuschätzen vermag. Das können Politiker offensichtlich NICHT, überall auf der Welt! Wer besonders in den letzten Wochen den einen oder anderen Beitrag von mir verfolgte, wird festgestellt haben, dass ich immer genau diese Entscheidung erwartete. – Nun bin ich ja zum Glück kein Politiker, sondern nur ein Kritiker, oder ‘Kümmerer‘… Darum muss ich mich natürlich heute zu Wort melden und den Verantwortlichen der ‘restlichen 27‘ erneut entgegen’schreien‘: Wenn nicht von oben reformiert wird, muss man sich nicht wundern, wenn von unten rebelliert wird! Schauen Sie sich die 23 Minuten des Videos an: ‘Brexit… Na und!?‘

30.05.2016 – Roman’s Erzählungen: Von Lügen und Lösungen

Ich konnte einfach nicht anders! Ich musste mich mal wieder äußern! Dieses Mal schärfer und deutlicher als zuvor, ohne Spaß! Ja es ist mir bitterer Ernst! – Es gibt einfache Lösungen, wenn man sie denn nur wollte! Bislang versuchen die Politiker die längst gescheiterten Systeme noch zu schützen, ob aus Dummheit oder Unwissenheit, manche vielleicht sogar wissend, also aus Berechnung. Darum müssen WIR ALLE unseren kleinen und sich wichtig nehmenden Staatsdienern sagen, was WIR wollen! – Ein erster Schritt wäre z.B. ein bedingungsloses Grundeinkommen, überall auf der Welt! Überall natürlich entsprechend der regionalen Verhältnisse! Ich plappere nicht nur Phrasen, ich versuchte heute erneut einige konkrete Lösungen anzubieten! Ich nenne diese Lösung ‚Welt-Taler‘. – Aber es muss natürlich auf allen Ebenen eine wahre Revolution stattfinden! Ich gebe in meinem kurzen Video ‘Von Lügen und Lösungen‘ einige Ideen vor…

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/index.php/romans-erzaehlungen/