Ihr lieben Weichgespülten: Vergesst doch bitte nicht Ursache und Wirkung!

Vor wenigen Tagen fühlte ich mich erneut belästigt von kleinen TV-Moderatoren, weil in diesem Lande offensichtlich ja keine anderen Probleme existieren als die Bereinigung der deutschen Sprache im Sinne des Genderwahns. Ich unterliege nicht diesem Irrsinn und finde es ganz erfrischend, dass es in den mir bekannten Sprachen, z.B. im Englischen, oder Französischen, im Spanischen oder Portugiesischen diese Problematik nicht gibt. Ich glaube, nur wir im Doofland schaffen uns solche ‚Probleme‘.

Ich betone in meinen Videos ja immer, „Wer fernsieht, ist selbst schuld!“ Ich bin in aller Herrgotts Frühe nur darum etwas wortbrüchig, weil ich die Zeit des sich Aufbauens meines Computers nutzen muss, um die meinen Tinnitus betonende Stille im Hause, zu durchbrechen. Das gelingt für die wenigen Minuten, in denen ich dann z.B. das ARD- oder ZDF-Morgenmagazin einschalte. Ich denke, die am stärksten Weichgespülten treiben sich in den Redaktionen des ZDF herum.

Gestern hatten die kleinen Buben und Mädels nun wieder Gelegenheit genommen, um einen verbalen Generalangriff auf die brutale Männerwelt zu starten! Häusliche Gewalt war das Thema. Die Zahlen, die natürlich noch viel höheren Dunkelziffern, sind erschreckend und es gibt ja gar nicht so viele Frauenhäuser, wie nötig wären, um alle Bedürftigen zu schützen…

„Mir wird übel“, hätte die Frau Tietze bei Loriots Ödipussi gesagt! „Mir wird übel“, hätte ich ausrufen müssen, als ich das Gesülze von Pseudoklugen nur kurz zu ertragen hatte! Früher wurden für solche Anklagen kaum anzuschauende, hässliche, weibliche Gestalten vor die Kamera gezerrt. Nun versuchte sich eine sogar ansehnliche, blonde Professorin… Doch die Inhalte der gelernten Worthülsen, waren kaum intelligenter! – Niemand stellte diesen idiotischen Situationen, die ich nicht in Frage stelle, die ich verabscheue und überhaupt nicht schönrede, nur den kleinsten Gedankenflug von „Ursache und Wirkung“ entgegen…

„Liebling,“ sagte die sich auf dem Bett rekelnde Ehefrau, als der Mann, abgearbeitet aus seinem Job am frühen Abend nach Hause kam. „Liebling, ich habe nichts gekocht, aber schau, wie ich hier schon auf dem Bett auf Dich liegend warte!“ Das ist vielleicht auch nicht unbedingt die überall gültige Szene, doch denkbar und weiter ausgemalt, waren etliche Stunden zuvor vielleicht mit ähnlicher Aktivität ausgefüllt, im wahrsten Sinne des Wortes, weil es der Madame ziemlich juckte… Nicht nur das Fell!

Kommen Sie mal auf so manche Ursache, warum Männer hin und wieder ausrasten! Klar, Gewalt ist keine Sprache der Intelligenz! Wer aber ist das denn schon? Wer prostituiert sich rund um die Uhr im Internet und auf den Straßen? Wer streckt sich jedem geilen Männerschwanz entgegen, wenn die mangelhaft vorhandene Intelligenz den eigenen Trieben mal wieder nachgibt?

Als 70-jähriger Mann darf und muss ich mich in dieser Form äußern dürfen, weil ich genau auf diesem Felde (leider aus gemachter Erfahrung) mitreden kann!  

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/index.php/ihr-lieben-weichgespuelten-vergesst-doch-bitte-nicht-ursache-und-wirkung/