Ein offener Brief an die große Rentenkommission

Von: info@romanschreiber.com
Gesendet: Mittwoch, 1. August 2018 13:27
An: kommission@verlaesslicher-generationenvertrag.de;
Cc: hubertus.heil@bundestag.de;
Betreff: Wenn Du nicht mehr weiter weißt, dann bilde einen Arbeitskreis! = Oder eine Kommission!
Priorität: Hoch

Guten Tag, sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren!

Einen ‘Guten Tag‘ wünsche ich allen Mitgliedern und Mitarbeitern der vom Bundesminister Hubertus Heil eingesetzten großen Rentenkommission! Besonders grüße ich natürlich Frau Gabriele Lösekrug-Möller und Herrn Karl Schiewerling, als die Vorsitzenden dieser (sinnlosen?) Kommission (pseudoklugen Arbeitsbeschaffungsmaßnahme!) Selbstverständlich grüße ich herzlich in allen politischen Farben die Frau Annelie Buntenbach, den Herrn Alexander Gunkel, Frau Katja Mast, Herrn Hermann Gröhe, sowie Herrn Stephan Stracke. Was wären Kommissionen (oder simpelste deutsche TV-Berichte) ohne Professoren!? Also grüße ich natürlich die Kapazitäten Herrn Prof. Dr. Axel Börsch-Supan, Frau Prof. Dr. Simone Scherger, sowie Herrn Prof. Dr. Gert G. Wagner, um in der im Internet vorgestellten Reihenfolge zu bleiben. Dann darf ich die außerdem teilnehmende Frau Gundula Roßbach und den Staatssekretär Herrn Dr. Rolf Schmachtenberg nicht vergessen. Sie alle sollen nun bis zum März 2020 einen ‘verlässlichen Generationenvertrag‘ erarbeiten und ‘der Politik‘ zur Entscheidung vorlegen. Na dann man los!

Sie kennen mich sehr wahrscheinlich nicht, schon gar nicht persönlich und wenn, dann nur durch die Sie vielleicht hin und wieder erreichende (ironische, satirische) Informations-Mails, die ich unregelmäßig versandte, und mich nach einer neuen Videoproduktion weit aus dem Fenster lehnte… Das MUSS ich auch heute tun, obwohl ich mir vorstellen kann, dass so mancher aus Ihrem Kreis dann kaum weiterliest, geschweige denn versteht, gar mit einer Antwort reagiert! Ich weiß, wovon ich spreche (schreibe)…

In meinen inzwischen über 700 Videos und mittlerweile weit über 800 Büchern ist DAS, was die Menschheit wirklich weiterbringt, seit langem zusammengefasst! Sie werden sich nicht einen Beitrag intensiv angesehen haben! Dabei bräuchten Sie nur die mit ‘Revolution‘ ausgewiesenen Videos betrachten, um einmal über den eigenen kleinen Horizont zu schauen!

Ich MUSS Sie alle angreifen, ok, Sie können nichts dafür, dass Sie in dieser sinnlosen Kommission sitzen, aber Sie machen mir wirklich NICHT den Eindruck, dass von Ihnen zukunftsweisende, REVOLUTIONÄRE Ideen ausgehen! Sie haben niemals wirklich gearbeitet! Ich meine im Sinne eines Arbeitnehmers mit Verantwortung, geschweige denn eine eigene Firma aufgebaut und Arbeitsplätze geschaffen! Also zumindest habe ich das beim Überfliegen Ihrer Vitas nicht herausgelesen…

Und selbst in ihren Funktionen, da muss ich an erster Stelle die Politiker mit dem Herrn Gröhe anschießen, da kam während seiner Amtszeit als Gesundheitsminister nicht eine intelligente Reaktion, nicht von ihm oder aus seinem Umfeld! Meistens abblockende Ignoranten-‘Reaktionen‘. Obwohl ich ihm und damit Deutschland mindestens 100.000 neue, gesunde Arbeitsplätze an den Horizont malte. Nur, von Gesundheit versteht man ja nichts, wenn man selber Fleischfresser ist! – Und die so kompetente Vorgängerin des jetzt in dieser Kommission sein ‘heil‘ suchenden Person, also die ‘Frau Soziales & Nahles‘, war und ist ohne jede wirkliche Ahnung, wenn es um das Thema ‘Bedingungsloses Grundeinkommen‘ geht. Da herrschte im Ministerium kein Diskussionsbedarf, wie man mir mitteilte… Dabei ist DAS die einzige Lösung, wenn man so will, die ‘Wunderwaffe‘ gegen ‘Alles‘!

Aber dazu muss man natürlich etwas vom Wirtschaften verstehen. Da wären eigentlich die Wirtschafts-Professoren gefragt, wenn sie nicht nur alte, seit ewigen Zeiten die Menschen ausplündernde Pfade durchwandern und Altes widerkäuen würden! – Wir müssen uns vom bestehenden Finanzsystem umgehend verabschieden! NUR dann werden wir alle eine wirkliche Zukunft haben! Weg vom mafiosen System des IWF, hin zu einer gestärkten Weltbank, die nur noch eine Währung, den Welt-Taler zu kontrollieren hat! In allen Ländern!

Nutzen SIE ALLE Ihre kostbare Zeit nicht mit sinnlosen Rentenformeln, die alle überflüssig sind und ‘morgen‘ sowie gelöscht werden! Nutzen SIE ALLE Ihre Kontakte und Ihren Einfluss, um draußen in der Welt, überall, für ein ‘Bedingungsloses Einkommen‘ zu werben! – Überall natürlich zu den Bedingungen, vor Ort!  

Ich laufe jetzt richtig heiß… Aber es ist so simpel (für einen Wissenden) und ich bin wahrlich nicht der einzige Rufer, seit Jahren, in diesem Wald der Uninformierten!

Schneiden Sie sämtliche alten Zöpfe ab! Beginnen Sie mit der Reduktion aller Organisationen, auf die Hälfte! Nur noch jeweils die Hälfte des Personals und dann die Hälfte der inzwischen grenzenlosen Bezüge! Alle Monster-Behörden, alle Parlamente, alles Menschengemachte, darum mit Fehlernbehaftete, verschlanken! – Rüstungen ‘runter! Statt diesem Goofy im Weißen Haus von Washington in den Allerwertesten zu kriechen, deutlich machen, dass wir nicht ‘mehr‘, sondern weniger Ausgaben für das Militär einplanen! In Europa nur noch eine europäische Schutztruppe, lassen wir sie bei vielleicht 250.000 ‘Nichts-Schaffern‘, denn es werden ja nicht überall gleichzeitig Katastrophen ausbrechen!

Wenn Sie dann parallel jedem Bürger, monatlich, die vordem von wirklichen Experten, in Zusammenarbeit mit der Weltbank, ermittelte Summe in Welt-Talern auszahlen (denn jeder Bürger eines Land hat einen Anspruch am Reichtum des Landes, in das er geboren wurde!), die jeder Mensch zum sorglosen Leben in seiner Region benötigt… dann gibt es keine Fluchtursachen ‘aus wirtschaftliche Gründen‘, dann reduzieren SIE die Kleinkriminalität, dann fördern SIE die Kreativität des Einzelnen, weil ein ‘normal veranlagter Mensch‘ ja gerne ‘weiter möchte‘! Argumente, wie „dann wird ja niemand mehr arbeiten wollen“. Ja, mit solchem Schwachsinn hantieren Dumme. Der intelligente Mensch ist dann Arbeitgeber, für den Sie, gute Frau Gewerkschaftlerin Buntenbach nicht mehr ‘kämpfen‘ müssten! Der gibt dann nämlich seine Arbeit, wenn ihm das Angebot des (ehemaligen Arbeitgebers) Arbeitnehmers zusagt! Er braucht sich nicht zu beugen, denn er, der neue Arbeitgeber, ist zum ersten Mal wirklich frei in seiner Entscheidung, diese Arbeit anzunehmen, oder es zu lassen! Welch ein wahrer Klimawandel! – So etwas setzt voraus, dass wir ‘Zurück aufs Land‘ in die Köpfe bringen müssen, denn NUR dort ist noch ein zum Leben lohnender Raum! – Ein wundervoller Kreislauf… der Gesundung (lieber Herr Gröhe!) könnte so beginnen!

Zum Schluss die einzig sinnvollen Zahlen, mit denen Sie für Deutschland hantieren sollten: Ich schlage 1.000 Welt-Taler (aktuell noch €) für jeden Bürger über 18 Jahre vor. Jugendliche erhalten davon die Hälfte, also 500 Welt-Taler, Kleinkinder unter 7 wiederum davon die Hälfte, also 250 Welt-Taler. – Damit müsste selbst eine (tragisch) alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern – bevorzugt auf dem Lande lebend – gut über die Runden kommen! Für alle anderen Ländern werden natürlich unterschiedliche Beträge ermittelt, aber ein solches Konzept passt überall und ist vor allem überall notwendig!

Eine friedliche Revolution in den Köpfen muss her! Weg mit dem Zins und Zinseszins-Effekt! Das Geldbeschaffungsmonopol muss aus den Händen der Banken wieder unter die Kontrolle des Staates, also der Bürger! (Direkte Demokratie!) Wir müssen einen dicken Strich unter den durch Korruption und mit kriminellen Machenschaften ergaunerten Ist-Zustand ziehen! Keine Verbindlichkeiten nach links oder rechts. Das gilt privat, wie für die Staaten. Wir müssen jetzt bei ‘Null‘ beginnen, solange wir noch Herr unserer Sinne sind…

Die ‘Zukunft‘ ist also mehr als eine Rentenkommission, denn eine Rente in alter Form wird es zukünftig nicht mehr geben! Das monatliche ‘Bedingungslose Grundeinkommen‘ schafft von der Wiege bis zur Bahre ein geregeltes Dasein! Man braucht nicht erst in ein ewig marodes System einzuzahlen, damit dann 374.000 – oder wie viele Menschen sind nur damit beschäftigt, um diese Gelder zu verteilen!? – auf einem zu gut bezahlten Arbeitsplatz auf ihre eigene Rente warten! Welch ein Irrsinn! – Ich möchte mit einem Motto meiner Manhattan Juice-Clinic enden: „Die Zukunft ist saftig!“ – Schauen Sie sich zumindest Teile meiner politischen Videos an, SIE ALLE werden am Ende nicht dümmer sein, denn es gab auch einige kluge Gäste, die sich zu so manchem Thema intelligent äußerten! – Für SIE ganz persönlich ist sicher unter den 181 deutschsprachigen Videos meiner Manhattan Saft-Therapie der eine oder andere Beitrag sehr hilfreich; wenn ich mir Sie intensiv über die Bildchen aus dem Internet betrachte! Das meine ich ausdrücklich NICHT ironisch, mehr besorgt!

In diesem Sinne wünsche ich viele entspannte und spannende Stunden vor Ihrem Screen. Der Sommer ist lang, die Nächte verlangen förmlich nach sinnvoller Aktivität!

Warten Sie nicht erst wieder, bis andere Länder ‘uns‘ vormachen, was zukunftsweisend nötig ist! Schauen Sie nur das aktuelle, simple, aber so weise Beispiel mit dem Handyverbot an den Schulen in Frankreich! Das war dort schon vor 8 (acht) Jahren angedacht, freiwillig. Nun muss ein Gesetz her, damit es alle befolgen! Wenn der Mensch nicht freiwillig versteht, dann geht es doch nur über Verbote!

Ich verbleibe mit freundlichem Gruß aus dem sauren Land

Ihr Dr. Roman Schreiber

P.S. „Mein Ruf als unbekannter Autor ist weltweit.“ (Ambrose Bierce, *24. Juni 1842, †Dezember 1914)

         

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/index.php/ein-offener-brief-an-die-grosse-rentenkommission/