Ein offener Brief an alle politisch Verantwortlichen

Guten Abend! 

Vor dem Hintergrund der durch Ihr Mitwirken weltweit zwangskollabierten Volkswirtschaften, übersetzt, die Einleitung des laufenden Konkursverfahrens der Weltwirtschaft, fällt es schwer Sie freundlich zu begrüßen.

Das Problem? Ihre Ihnen, bis auf wenige Ausnahmen, vorgeschobenen Sekretärinnen, Sachbearbeiter, Berater und Expertengruppen die allesamt – beratungsresistent wie Sie selbst allerdings ja auch – sind so selbstherrlich, dass sie meinen klug zu handeln, indem diese Mail Sie wahrscheinlich gar nicht erreicht! Dabei geht es um den einzigen gangbaren Weg in eine wirkliche Zukunft für die Menschen, überall!

Schon im Sommer 2018 und ja permanent in verschiedenen Aktionen danach, wies ich auf das Manifest des österreichischen Professors Dr. Heinrich Wohlmeyer hin, damals als Handreichung gedacht, heute zwingender denn je, notwendig! – Nicht alle Punkte, die in diesem Manifest angesprochen sind, müssen 1 zu 1 von allen für alle akzeptiert werden! Über alles muss man in einer freien Welt diskutieren können!

Also wesentlich anders, als Sie es sich in dieser künstlich herbeigeführten aktuellen Katastrophe erlaubten! Ihre Experten, wie oben erwähnt sind allesamt widerlegt! Die Fakten sprechen eine so deutliche Sprache, dass Sie sich aus Ihrem Lügengebilde nicht mehr winden können! Es gibt keine Übersterblichkeit und sagen Sie nun nicht wieder den volksverdummenden Satz: „Ja, wenn wir nicht so konsequent gehandelt hätten!“ – Dann sage ich Ihnen was gewesen wäre: NICHTS wäre es mit den Ihnen im Herbst, Ihnen noch auf die Füße fallenden zu erwartenden 7 bis 10 Mio. Arbeitslosen, allein in Deutschland! Die aktuell 6 Mio. Kurzarbeiter, plus die neuesten (wie immer beschönigenden) Zahlen von knapp 3 Mio. Arbeitslosen lassen Sie nicht erschaudern!?

Mich nicht! Weil es, wenn Sie sich bis dahin einen klaren Blick verschafft hätten, nur einen Ausweg gibt: Das bedingungslose Grundeinkommen. Die Details habe ich in so vielen Beiträgen vorgetragen, ich wiederhole sie nicht. Das ist allein durch die Tatsache finanziert, dass es nur noch die Hälfte der Staatsdiener geben darf! Die echte Direkte Demokratie wischt auch Ihre sämtlichen Gedankenspiele bezüglich der von Ihnen oder Ihren Kollegen angedachten ‘Obergrenze‘ der Bundestagsabgeordneten vom Tisch! 250, das ist die maximale Zahl! Und überall, das versteht sich von selbst, nur noch mit der Hälfte der aktuell ertrotzen Bezüge! Ich will diese Mail nicht ausweiten, weil ich weiß, dass Sie alle Konzentrationsschwierigkeiten haben, wenn es über eine DIN A4-Seite hinausläuft. Darum, im ureigenen Interesse, im Interesse Ihrer Partei, springen Sie schnellstens auf den Zug der Direkten Demokratie auf. Einen anderen Platz zum eigenen ‘Machterhalt‘ kann ich Ihnen nicht bieten!

Übersetzt für Sie: Treten Sie in Diskussionen mit Menschen, die klug genug sind, um gemeinsam an einer wirklichen Zukunft zu arbeiten und trennen Sie sich von speichelleckenden, jasagenden, sich selbst überschätzenden Klugscheißern, die nichts weiter als ihre Klientel vertreten! Die bringen Sie nicht weiter! Die bringen uns alle um die Früchte dieses schönen Landes!

In diesem Sinne grüße ich aus dem sauren Land (zum Glück ja noch nicht ganz einer neuen)

DDR – Der Digitale Roman

 

Nicht vergessen darf ich, mich für den zwar sinnlosen,
doch permanenten ‘Schutz‘, den mir die überbezahlten Faulenzer und Nichtsnutze
beim BND, MAD und im so genannten Landesverfassungsschutz bieten, zu bedanken!

 

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/index.php/ein-offener-brief-an-alle-politisch-verantwortlichen/