Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Revolution oder Auswandern!

Zum Ausrufen einer friedlichen Revolution bin ich nicht mehr geeignet. Die uns noch Regierenden und die Huren und Hurenböcke im Justizapparat lassen mich bei ihrem Anblick kotzen! Da wäre es also mit der friedlichen Revolution vorbei! Das Millionenheer der dummen Schafe, dass diese korrupte Bande kürzlich sogar noch wählte, um an die Schlachtbank geführt zu …

Continue reading

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/es-gibt-nur-zwei-moeglichkeiten-revolution-oder-auswandern/

Abrechnung mit dem Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof

Es fällt mir sehr schwer Ihnen mit einem letzten Funken an hanseatischer Höflichkeit zu schreiben. Sie wollen doch auch nicht wirklich noch mit so etwas wie ‘Respekt‘ behandelt werden? (Den hätten Sie nämlich nicht verdient, weil Sie sich respektlos gegen den Sie bezahlenden Souverän verhalten!) SIE und Ihresgleichen in sämtlichen staatlichen Behörden, Stellen, Organisationen und …

Continue reading

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/abrechnung-mit-dem-generalbundesanwalt-beim-bundesgerichtshof/

Der alte Kartoffelsack aus der Uckermark

Ich war auf der Suche nach einem ganz anderen Zitat der so begnadeten, sprachgewandten Intellektuellen, ach nein, dieser ex-alternativlosen, ex-hervorgehobenen FDJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda, also der ex-Kommunistin aus der ex-DDR, und da fielen mir zunächst diese nette Zeilen in die Hände: „Vor lauter Globalisierung und Computerisierung dürfen die schönen Dinge des Lebens wie Kartoffeln oder …

Continue reading

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/der-alte-kartoffelsack-aus-der-uckermark/

Es gibt nur eine Sache die größer ist als die Liebe zur Freiheit: Der Hass auf die Person, die sie dir wegnimmt.

Es ist nicht sehr lange her, da meinte ein kleiner Staatsdiener mir drohen zu müssen, dass die Formulierung ‚Arschloch‘ bei nochmaliger, verletzender Nutzung dann aber nicht mit der Einstellung des Verfahrens enden müsse… Gibt es für die uns Regierenden denn noch eine Steigerung in der Beschreibung, ich meine es umgekehrt, ich meine im Abstieg!? Wer …

Continue reading

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/wo-ist-mein-ventil-aber-wo-sind-die-helfer-mit-der-weissen-weste/

Das Problem der ‚Geimpften‘? = Sich einzugestehen, verarscht worden zu sein!

…und darum sollen die Ungeimpften jetzt auch leiden, wie die Vielen, mit den so genannten Impfdurchbrüchen! Wie wäre es mit Fußfesseln oder doch, wie schon von mir vor 20 Monaten ‚gefordert‘, einem schönen großen gelben Stern… Das hatten ‚wir‘ doch erst, als sei es ‚gestern‘ gewesen! – Das Wissen um die Eitelkeiten der Bevölkerung, an …

Continue reading

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/das-problem-der-geimpften-sich-einzugestehen-verarscht-worden-zu-sein/

Noch nicht ganz „Goodnight Vienna!“ = Ein Lebenszeichen meines Kreativ-Teams.

Ich musste laut aufschreien, damit es im 870 km entfernten Wien nicht zu einem Breakdown meiner kreativen Lieferkette kam. Natürlich können auch kreative Menschen sich vor dem Irrsinn der Obrigkeit nur bedingt schützen, denn das, was als ’neue Normalität‘ angepriesen wurde, ist ja in Wahrheit der Eintritt in eine neue DDR 2.0. Spaßig hantierte ich …

Continue reading

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/noch-nicht-ganz-goodnight-vienna-ein-lebenszeichen-meines-kreativ-teams/

Wie lange will man die Menschen noch verarschen!?

Es ist nicht mehr möglich, in feinen Formulierungen das Geschehen in diesem Lande und eigentlich fast überall in dieser Drecks-Welt zu kommentieren! Wir leben in einer Zeit des totalen Lockdowns des Denkens! – Klar, die 95% Schafe, die dummen Mitläufer, die gab’s zu allen Zeiten. Aber diese opportunistischen letzten 5% sind für mich auch völlig …

Continue reading

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/wie-lange-will-man-die-menschen-noch-verarschen/

Das gebündelte Weltgeschehen der letzten Tage, aus Wiener Sicht…

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ ist ein Sprichwort und eine Metapher für den Mehrwert von Bildern gegenüber ausschließlichem Text. Das ist bekannt, dennoch tun sich zum Beispiel Zeitungs-Redaktionen sehr schwer, diese große Kunst der Karikaturisten zu nutzen. Nein, man umschreibt lieber umständlich in vielen Zeilen, was ein begnadeter Zeichner mit spitzer Feder viel …

Continue reading

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/das-gebuendelte-weltgeschehen-der-letzten-tage-aus-wiener-sicht/

Graz = der letzte Außenposten des Kommunismus neben China, Cuba und Nordkorea

Wundervoll die Analyse des Gerald Grosz auf OE24.TV – Mehr ist da kaum hinzuzufügen.  

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/graz-der-letzte-aussenposten-des-kommunismus-neben-china-cuba-und-nordkorea/

Angst vor Merkel bis in die Wahlkabinen hinein?

Wer Wahlprognosen abgibt, muss damit rechnen, dass er nach der Wahl komplett falsch lag. Ich glaube, dass Umfragen stets manipuliert sind, bzw. die Befragten gar nicht ehrlich ihre Meinung äußern, besonders wenn diese öffentlich sind. Wer hat denn schon in diesem ‚besten Deutschland aller Zeiten‘ den Mut, als Unternehmer öffentlich zu sagen, dass er zum …

Continue reading

Permanent link to this article: http://romanschreiber.com/angst-vor-merkel-bis-in-die-wahlkabinen-hinein/

Load more